Dieser Browser ist veraltet. Bitte wechseln Sie zu einem anderen Browser, um unsere Website in vollem Umfang nutzen zu können.

Allgemeine Schulungsbedingungen

Die Schulungsbedingungen gehören ergänzend zu den geltend festgelegten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

I. Anmeldung

Die Anmeldung für eine Schulung muss rechtzeitig unter Angabe der Schulungsart schriftlich angefragt werden. Eine telefonische Anfrage und Anmeldung muss in der Schriftform per E-Mail bestätigt werden. Folgende Angaben sind für die Bearbeitung notwendig:

1. Namen und Vornamen des Teilnehmers / Teilnehmerin

2. Geburtsdatum des Teilnehmers / Teilnehmerin

3. Name und Anschrift des Auftraggebers

4. Art der Schulung

5. Zeitraum.

Die Teilnehmerplätze sind jeweils begrenzt und genau mit dem Schulungsleiter abzustimmen.

Die Anfrage / Anmeldung einer Schulung wird nach der Bearbeitung schriftlich bestätigt und ist dann verbindlich für den Auftraggeber.

II. Unterlagen

Alle Schulungsteilnehmer erhalten vor Beginn ausführliche Unterlagen. Die Rechte an den Unterlagen oder Teilen daraus verbleiben bei der MV Fördertechnik GmbH. Das Vervielfältigen der Unterlagen ist nicht gestattet. Nach Abschluss der Schulung erhält jeder Teilnehmer nach bestandener Prüfung ein Zertifikat und den Fahrausweis.

III. Preis- und Zahlungsbedingungen

Für Schulungs- und Ausbildungsgebühren der Teilnehmer stellen Sie bitte eine Anfrage per E-Mail. Weitere Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

IV. Stornierungsbedingungen

Absagen durch Teilnehmer bedürfen der Schriftform.

Tritt der Teilnehmer nach verbindlicher Anmeldung von einer Veranstaltung zurück, werden vom Veranstalter folgende Gebühren erhoben:

1. bis 25 Werktage vor Schulungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 Euro zzgl. Umsatzsteuer erhoben,

2. bis 15 Werktage vor Schulungsbeginn der Veranstaltung 30 % der vollen Gebühr

3. bis 8 Werktage vor Schulungsbeginn der Veranstaltung 50 % der vollen Gebühr,

4. ab 7 Werktage 100 % der vollen Gebühr.

Bei kurzfristiger Absage oder Nichterscheinen eines Teilnehmers wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Eine ersatzweise Benennung eines anderen Teilnehmers ist kostenfrei möglich. Vorstehende Regelung gilt nicht, falls der vom Teilnehmer vorgenommene Rücktritt vom Veranstalter zu vertreten ist.

HINWEIS

Die angegabenen Anmeldedaten werden sensibel und nach Datenschutzverordung behandelt.